Rollstuhl, Kleidung und Co.

Nach einer medialen Durststrecke meldet sich Bücher-für-den-Michel wieder zurück. Die Pause war einer Phase intensiven Schaffens geschuldet. Lässt sich doch die Möglichkeit der Beratungstätigkeit für Haushaltsauflösungen und deren Organisation mit den Stellen der Diakonie sehr gut an.

So sind wir immer häufiger geschätzter Ansprechpartner für Bücher und alles weitere rund um Haushaltsauflösungen. Hierdurch konnten wir nicht nur unzählige Säcke Altkleider an Stellen der DIakonie (insbesondere den Michel-Laden „Jack un Büx„) übergeben , sondern auch Hausrat und medizinische Hilfsmittel konnte z.B. dem Pflegeheim Tabea übergeben werden. Auch diverse Möbelstücke und Hausrat konnten vermittelt werden – so gingen mehrer komplette Wohnungseinrichtungen erfolgreich an den Verein Mookwat mit seinem Möbelkeller. An diese Einrichtung konnten wir auch ein größeres Sammelsurium an Matratzen, Möbeln und Lampen aus dem Bodemannheim der Diakonie in Finkenwerder vermitteln.

Ich hoffe, daß Sie ein besinliches Osterfest feiern konnten und freue mich von Ihnen zu allen Fragen der Bücherrettung und Haushaltsauflösung in Hamburg zu hören.

Und auch die nächste Bücherecke ist im Gespräch…

Auto voller Altkleider und medizinischem Bedarf (u.a. Rollstuhl, Badewannensitz etc.) für das Pflegeheim Tabea

Auto voller Altkleider und medizinischem Bedarf (u.a. Rollstuhl, Badewannensitz etc.) für das Pflegeheim Tabea

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s